Freitag, 17. Juli 2009

Blau, Holz, Buch, Pinsel

Blau - ich mag Blau, aber es ist kaum in meinem Umfeld zu finden. Und ich habe ewig nichts Blaues gemalt. Zufall?
(Jetzt erst fällt mir auf, dass der Blog blau ist. Keine bewußte Entscheidung, aber bestimmt kein Zufall....)

Ingrid Riedel schreibt in Ihrem Buch "FARBEN": "Dunkelblau ablehnen heißt, vor der entspannten Ruhe fliehen, da man glaubt es sich jetzt nicht leisten zu können....Menschen, die unter Dauererregung stehen, lehnen Blau häufig ab."

Ich habe ne ganze Weile darüber nachgedacht und gestern kurz entschlossen alle Blautöne, die bei mir rumstehen, auf Papier gebracht. Und tatsächlich hat es mich beruhigt. Auch jetzt noch könnte ich in dem Bild versinken. (Auch wenns lang noch nicht fertig ist...)




Mein liebster Schatz hat mir zum Geburtstag Holzwerkzeug geschenk. Und so kann ich nun endlich meine Energie an Holzklötzen ausleben! Es ist anstrengend und gleichzeitig beruhigend, weil es recht mühsam ist und es sehr langsam voran geht. Eine gute Geduldsübung für mich.




Der ultimative Buchtipp:




Von diesem sehr kurzweiligen (und beeindruckenden) Buch habe ich unter anderem gelernt, dass Pinsel nicht nach oben stehend trocknen sollen. Deshalb habe ich meine Auftragsleine kurzerhand umfunktioniert zur Pinselleine.

Kommentare:

Margit hat gesagt…

Ich selber mag Blau zu Hause - Schlafzimmer und Bad haben beide diesen Grundton. Vielleicht schlaf ich deswegen so entspannt ^^ und wenn ich nicht schon ein blaues Bild hätte, würde ich dir deins glatt abschwatzen :))

LG Margit

Tausendschön hat gesagt…

oh ja tiefes himmelsblau lieb ich auch so sehr...und deine pinselchen an der leine genauso *ggg*
liebe grüsse, silke