Donnerstag, 27. Mai 2010

Neues aus dem Atelier

Hier noch einige Übungen aus meinem kunsttherapeuteischen Praktikum an der Lauterbacher Mühle:

1. Vorlage ist ein Gemälde eines berühmtes Malers. Ein beliebiger Ausschnitt wird herausgenommen und interpretiert:




2. Verschiedene Bruchstücke aus Keramik/Stein (z.B. Dachziegel oder Fliesen) werden beliebig auf dem Papier angeordnet und als Schablone benutzt. Anschließend von den Formen inspirieren lassen.




3. Postkarten oder Ausschnitte berühmter Gemälde auf Papier kleben, das Motiv fortsetzen.






4. Auf einer Glasplatte mit Acrylfarben beliebige Muster oder Motive aufmalen. Dann auf Papier drucken. Vom Abdruck inspirieren lassen und weitermalen:

Erster Abdruck:



2. Abdruck:

Mittwoch, 12. Mai 2010

Kunst entsteht aus der Seele

1. Kreativität blüht an einem Ort der Sicherheit und Anerkennung.

2. Kreativität wächst unter Freunden und verkümmert unter Feinden.

3. Alle kreativen Ideen sind Kinder, die unseren Schutz verdienen.

4. Jeder kreative Erfolg setzt kreativen Misserfolg voraus.

5. Die Erfüllung unserer Kreativität ist ein Akt heiligen Vertrauens.

6. Jemandes Kreativität zu verletzten, verletzt unser heiliges Vertrauen.

7. Bei der Beurteilung künstlerischer Arbeiten sollte man das kreative Kind unterstützen und es auf keinen Fall beschämen.

8. Bei der Beurteilung künstlerischer Arbeiten sollte man sich auf Stärken und nicht auf Schwächen konzentrieren.

9. Erfolg kommt in Schüben und gedeiht in Großzügigkeit.

10. Das Gut eines anderen kann niemals unser eigenes Gut blockieren.



Quelle: Der Weg des Künstlers: Ein spiritueller Pfad zur Aktivierung unserer Kreativität von Julia Cameron

Sonntag, 2. Mai 2010

Zwischenprüfung

Obwohl ich Moment meine fünf Sinne nicht wirklich beisammen habe, werde ich die Zwischenprüfung am Dienstag antreten. Ein wenig vorbereitet habe ich mich zwar, aber ob ich in so einer Stresssituation die Nerven bewahre?? Um die ist es im Moment nicht gut bestellt....

Naja, mehr als durchfallen kann ich nicht, habe also nichts zu verlieren. Und wenn ichs doch irgenwie hinkrieg, tuts mir bestimmt gut.

Daumen drücken!